News-Meldung

Mitteilung von AFV Hessen vom 20.12.2016

Ligaeinteilung 2017

Logo 
(c) AFV HessenInformation für alle Vereine im Spielbetrieb des AFV Hessen e. V:

Der Verbandsvorstand und Verbandsspielausschuss haben am 19.12.2016 über die Einteilung des Spielbetriebs in den Herren-Ligen des AFV Hessen e. V. beschlossen.

Danach wird es ab 2107 für den Bereich Hessen und Rheinland-Pfalz eine Regionalliga nur bestehend aus Vereinen aus diesen beiden Landesverbänden geben. Die Regionalliga Hessen/ Rheinland-Pfalz wird mit einer Sollstärke von sechs Vereinen an den Start gehen.

Entsprechend wird es in den Ligen unterhalb der Regionalliga zu den weiteren Einteilungen kommen. Die Liste wird kurzfristig nach finaler Abstimmung mit der AFCV Rheinland-Pfalz e. V. und dem AFCV Saarland e. V. veröffentlicht.

Damit folgen die Landesverbände Hessen und Rheinland-Pfalz der Einteilung, die bis auf den Bereich der GFL und GFL" bereits für alle anderen Ligen im Bereich der Landesverbände gilt. Auch die der Jugendbundesliga bildet die Gruppe Mitte das Gebiet der drei Bundesländer ab. In den Ligen unterhalb der Regionalliga wird schon seit über einem Jahrzehnt mit diesem Zuschnitt gestpielt.

Die Landesverbände erhoffen sich für die Vereine neben kürzen Fahrtstrecken auch eine bessere Planbarkeit der Ligen, da die drei Bundesländer weitgehend identische Ferienzeiten haben.

Mit diese Umgliederung kommt die bundesweite Neueinteilung der Regionalligen zum Abschluß, bei der zunächst die Regionalliga Nord in eine Regionalliga Nord und einer Regionalliga Ost aufgespalten wurde und dann das Bundesland Thüringen nach der Gründung des dortigen Landesverbandes in den Bereich Ost umgegliedert wurde. Mit der Wiedergründung des AFCV Saarland e. V. tritt dieser dem Bereich der Landesverbände Hessen und Rheinland-Pfalz bei.

WICHTIGER HINWEIS AN ALLE VEREINE UNTERHALB VON GFL UND GFL2:

Die Fälligkeit der Lizenzgebühren vom 15.12.2016 ist ausgesetzt. Bitte warten Sie mit der Überweisung der Lizenzgebühren bis die Einteilung veröffentlicht ist. Bitte beachten Sie auch, daß die Lizenzgebühren der Bundesspielordnung zuzüglich 7% Umsatzsteuer errechnet werden. Also bei 150 EUR für Oberliga und Ligen unterhalb, sind es 160,50 EUR.

| Datum: 20.12.2016 | Herausgeber: AFV Hessen | Kategorie: AFV Hessen |

Drucken

Auf Facebook Teilen

Top