News-Meldung

Mitteilung von AFVD vom 03.07.2007

Mercenaries geraten im EURO BOWL XXI unter Räder

19 : 70 Debakel gegen die Vienna Vikings

EFAF 
(c) EFAFDer Deutsche Vizemeister Marburg Mercenaries geriet bei Titelverteidiger Vienna Vikings mit 19 : 70 ganz schön unter die Räder.

Nachdem Marburg im bisherigen Wettbewerb den Spanischen, Französichen und Österreichischen Meister des Vorjahres aus dem Weg geräumt hatte, zeigten die Vienna Vikings, Marburg die Grenzen auf.

Wien dominierte das Spiel nach Belieben, profitierte aber auch von einigen Fehlern der Mercenaries.

Für Wien war es bei der sechsten EURO BOWL Teilanhem der vierte Sieg in Folge.

Einziger Trost aus Deutscher Sicht: auch den La Courneuve Flash (9 : 41) und den Bergamo Lions (6 : 29) erging es im EURO BOWL XX und EURO BOWL XIX nicht anders. Der EFL Halbfinalgegner Marburgs, die Tyrolean Raiders, verloren zwei Wochen vor dem EURO BOWL in der Austrian Football League gegen Wien 12 : 56. Somit befindet man sich in guter Gesellschaft.

Die Vienna Vikings stellen somit die Club-Mannschaft der Stunde in Europa und sind eine Klasse für sich.

Positiv: der EURO BOWL XXI war mit 6.800 Zuschauern neuer Österreichischer Zuschauerrekord im American Football.

| Datum: 03.07.2007 | Herausgeber: AFVD | Kategorie: International |

Drucken

Auf Facebook Teilen

Top