News-Meldung

Mitteilung von Jugendauswahl AFVH vom 08.10.2019

66 Spieler für 50 Plätze

Für zwei Tage geht es am Donnerstag vor dem German Bowl für 66 Spieler der hessischen Vereine ins Trainingscamp mit der U17 Landesauswahl.

Hessen Pride Schriftzug 
(c) AFV HessenDie Coaches um Teamchef Matthias Preßler haben unzählige Stunden Video gesichtet, die bisherigen Trainingseinheiten ausgewertet und sich dann entschieden. Nach dem Camp verlassen noch einmal 16 Spieler den Kader, mit 50 Mann geht es dann am 25.10.2019 nach Oldenburg zum Jugendländerturnier 2019

Nordhessen stellt von den TSV91 Kassel Titans und den Legionäre Eschwege je einen Spieler, aus Mittelhessen kommen von den Schwalmstadt Warriors vier, von den Wetzlar Wölfe - American Football und den Wetterau Bulls jeweils ein Spieler. Die Gießen Golden Dragons stellen sieben Spieler. Aus dem Rhein Main Gebiet stellt Die Jugend der Hanau Hornets sechs, die JSK Rodgau Pioneers drei, die Frankfurt Universe Jugend acht, die Frankfurt Pirates drei. Die AFC Bad Homburg Sentinels Juniors steuern drei Spieler und die AFC Rüsselsheim Crusaders 2016 e.V. einen Spieler bei. Das größte Kontingent aus dem Rhein Main Gebiet stellen die Wiesbaden Phantoms mit 17 Spielern.
Aus dem Süden von Hessen kommen acht Spieler der Darmstadt Diamonds und die Bürstadt Redskins komplettieren das Feld mit zwei Spielern.

Für jeden heißt es nun noch einmal sich den Coaches präsentieren um im finalen 2019er Kader zu stehen.

| Datum: 08.10.2019 | Herausgeber: Jugendauswahl AFVH | Kategorie: AFV Hessen |

Drucken

Auf Facebook Teilen

Top