Neue Alterseinteilung für die Jugendauswahl

Die Landesverbände haben sich auf der Hauptausschusssitzung darauf geeinigt, dass Jugendländerturnier mit U18-Teams statt wie bisher mit U17-Mannschaften auszutragen.

Diese Entscheidung wurde perspektivisch mit Blick auf die kommenden internationalen Turniere getroffen.

Durch diese Änderung bleiben alle Hessen Pride Spieler des Corona Jahres 2020 auch weiterhin spielberechtigt für 2021. „Damit kann sich auch der Jahrgang 2003 beim Jugendländerturnier präsentieren. Nachdem die Maßnahmen für die Nationalmannschaften wieder aufgenommen wurden, ist das die Chance sich für internationale Herausforderungen zu qualifizieren.“

„Die Änderung wird Auswirkungen auf unser Scouting haben. Erfahrungsgemäß kommen die meisten Leistungsträger aus den beiden älteren Jahrgängen 2003&2004, die 2021 in der U19 spielen werden. Hier wird der Schwerpunkt liegen. Aber natürlich werden wir auch die Talente aus dem Jahrgang 2005 im Auge behalten. “ weiß Leistungsport-Direktor Jugend Christian Freund. „Ob durch die Anpassung der Altersklassen in der Auswahl auch Änderungen im hessischen Spielbetrieb für den Herbst sinnvoll sind, werden wir mit dem Jugendausschuss und den Vereinen besprechen.

Die komplette Pressemeldung des AFVD finden Sie auf
https://www.afvd.de/2020/10/19/neue-alterseinteilung-fuer-das-jugendlaenderturnier/

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.afvh.de/2020/10/neue-alterseinteilung-fuer-die-jugendauswahl/